Große Fähigkeit zur Empathie

Schüler der Jahrgangsstufe 9 begleiten Fünftklässler als Klassenpaten

klassenpaten-2016(pz). Sie haben in den vergangenen Wochen einen großen Beitrag dazu geleistet, dass sich die Schüler der Jahrgangsstufe 5 immer mehr an unserer Schule wohlfühlen: die Klassenpaten aus der Jahrgangsstufe 9. Mit viel Engagement haben sie sich um die neuen Mitschüler gekümmert, sie durch das weitläufige Schulgebäude, auf den Schulhof und in die Mensa begleitet und bei Sorgen und Nöten viel Einfühlungsvermögen bewiesen.

Auf diese sicherlich nicht immer einfache Aufgabe wurden die Klassenpaten gezielt von Angela Scheller von der „Katholischen Studierenden Jugend“ (KSJ) und Johanna Kanbach vorbereitet. Im Rahmen eines Ausbildungstages führten sie ihnen vor Augen, in welcher Situation sich die jüngeren Mitschüler befinden und wie ihnen ⎼ ganz konkret ⎼ beigestanden werden kann.

Die Fähigkeit zur Empathie haben die Paten in den vergangenen Wochen mehr als bewiesen. Umso mehr sei ihnen für ihren großen Einsatz gedankt, mit dem sie zu einer Atmosphäre beitragen, in der sich jeder einzelne willkommen und angenommen fühlt.

Das Foto zeigt: Sie begleiten in diesem Schuljahr die Fünftklässler als Klassenpaten (v. l. n. r.): Jule Loermann, Wibke Meyer, Tabea Freitag, Annabelle Groddeck, Lea Kupka, Emil Gerling, Christin Striewe, Lara Tölle, Paul Seelig, Angelina Hertel, Alexander Spät, Claudio Werschmann und Indira Winnefeld.