Ein Dank unserem Schulsanitätsdienst

Schüler auch bei Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuz erfolgreich

(pz). Sie verrichten ihre Arbeit zumeist still im Hintergrund und sind doch immer zur Stelle, wenn es darauf ankommt: Die Schüler des SSD (Schulsanitätsdienst) haben schon so manchem Xaverianer in schwierigen Situationen beigestanden und professionell erste Hilfe geleistet.

Dafür gilt ihnen und ihrer engagierten Ausbilderin vom Roten Kreuz, Antje Kanbach-Gocke, nicht nur der Dank der gesamten Schulgemeinde. Vielmehr sind die Schüler des SSD auch im Rahmen eines Wettbewerbs ausgezeichnet worden, bei dem sie den ersten Platz belegten. Davon berichtet Paul Nolte in dem folgenden Bericht:

Der SSD hat am Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuz-Kreisverbands Höxter teilgenommen. In verschiedenen Disziplinen haben wir, Miriam Surholt, Karla Loschnig, Simon Konze, Philipp Günther, Elias Peter, Jan Sagel und Paul Nolte, die Jury überzeugt. Unsere Ausbilderin Antje Kanbach-Gocke war sehr zufrieden mit uns und hatte schon ab der ersten Disziplin ein gutes Gefühl.

Die Disziplinen, in denen wir punkten konnten, waren:

  • Spiel und Spaß: Bei dieser Disziplin mussten wir spielerische Teamaufgaben bewältigen.
  • Erste Hilfe: Hier durften wir unser Können in Erster Hilfe beweisen, welches wir zuvor in den Treffen im Rahmen des Schulsanitätsdienstes geübt haben.
  • Soziales: Bei der Disziplin mussten wir uns überlegen, was wir machen könnten, um in verschiedenen Situationen zu helfen.
  • Musisch/Kulturell: Hier haben wir ein Schattenspiel vorgestellt, welches von der Geschichte des Roten Kreuzes handelte.
  • Rot-Kreuz-Wissen: Bei dieser Disziplin mussten wir unser Wissen über das Rote Kreuz unter Beweis stellen. Hier hat Simon uns vorher das nötige Wissen angeeignet, welches er nach Jahren im Jugendrotkreuz hat.

Durch unsere hervorragende Leistung haben wir uns für den Landeswettkampf am 15. Juni 2019 in Dortmund qualifiziert. Auf diesen bereiten wir uns jetzt fleißig vor und glauben, dass wir dort auch als unerfahrene Truppe eine gute Chance haben.

Insgesamt haben wir beim Kreiswettbewerb nicht nur den Wettkampf, sondern auch viel Erfahrung gewonnen, welche wir nun in unserem Alltag umsetzen können.

Das Titelbild zeigt: Stolz präsentiert der SSD den Siegerpokal: Miriam Surholt, Theresia Ochmann (als betreuende Lehrerin), Philipp Günter, Jan Sagel, Antje Kanbach-Gocke (als Ausbilderin), Karla Loschnig, Elias Peters, Schulleiter Antonio Burgos, Marc Wiegran und Paul Nolte (von links nach rechts). Es fehlen: Simon Konze, Shoshana Lammert und Alexander Niemann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.