MINT-EC-Ferienpraktikum 2019 in Köln

„Die Chemie des Wassers“

Ein Bericht von Lena Ens Q1

„Was mache ich nach dem Abi?“ – Eine Frage, die sich viele Oberstufenschüler stellen. Um diese Frage ein wenig besser beantworten zu können, habe ich drei Tage meiner Osterferien in Köln verbracht. Im Rahmen eines Chemiepraktikums an der Universität zu Köln ging es darum, einen Einblick in die Inhalte eines Chemiestudiums zu erhalten.

Dabei ging es um die Grundlage unseres Lebens: Wasser. In spannenden Experimenten haben wir uns dabei mit dem Thema „Wasser“ auseinandergesetzt. Dazu gehörten zum Beispiel die Erzeugung von reinem Wasser aus einem verdreckten Stoffgemisch oder die praktische Nutzung von Brennstoffzellen. So konnte ich mit 15 anderen Schülern den Alltag eines Chemiestudenten kennenlernen. Darüber hinaus erhielten wir mehrere Führungen durch die unterschiedlichen Labore der Universität.

Untergebracht waren wir einer Jugendherberge, von wo aus wir abends Köln erkunden konnten, um zu sehen, wie das Leben in einer größeren Stadt abläuft. Am Ende wurden wir von mehreren Professoren der Universität zu den verschiedenen Studienabschlüssen und jeweiligen Berufsaussichten nach dem Chemiestudium informiert.

Abschließend kann ich sagen, dass mir diese drei Tage einen interessanten Einblick in das Chemiestudium ermöglicht haben und mir bei der späteren Entscheidungsfindung helfen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.