Chemie – die stimmt!

Chemieolympiade für Schüler der 8. bis 10. Klassen

Ein Bericht von Lisa Ertner und Juliane Straubel

Am Mittwoch den 30. März 2019 ging es für uns nach Münster, um dort an der zweiten Runde „Chemie – die stimmt“ teilzunehmen.

Bevor wir um 10.30 Uhr mit der Klausur beginnen sollten, hatten wir noch Zeit, uns die Universität in Münster anzuschauen. Die Klausur fand in einem Hörsaal im chemischen Institut statt. Die Plätze waren durch eine Flasche Wasser und eine Süßigkeit gekennzeichnet. Nach einer netten Begrüßung bekamen wir die Klausuraufgaben. Für diese hatten wir dann drei Stunden Zeit, um sie zu bearbeiten. Die Aufsicht führten Chemiestudenten. Da wir schon eher fertig waren, hatten wir knapp zwei Stunden Mittagspause. Wir konnten dann in der Uni-Mensa etwas essen und trinken. Allerdings durften wir in der Zeit auch das Gelände verlassen. Von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr haben wir dann noch einen Experimentalvortrag zu der Geschichte und dem Vorkommen der Kohlenhydrate gehört. Durch die vielen Experimente war der Vortrag interessant und nachvollziehbar. Im Anschluss an den Vortrag fand die Siegerehrung der insgesamt 60 Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 statt. Aus jeder Jahrgangsstufe haben sich die besten fünf Schüler für den Bundeswettbewerb qualifiziert.

PS: Juliane Straubel hat sich für die nächste Runde qualifiziert. Diese wird Anfang Juni in Darmstadt stattfinden. Wir wünschen Juliane viel Erfolg und drücken ihr die Daumen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.