Begegnungstag zeugt von starker Schulgemeinschaft

Weitere Informationsveranstaltung am 13. Januar 2020 um 19 Uhr

(pz). Der „Tag der offenen Tür“ am Gymnasium St. Xaver vermittelte interessierten kleinen und großen Gästen auch in diesem Jahr einen umfassenden Eindruck vom Leben an der Schule. Ebenso nutzten viele ehemalige Schüler, Mitarbeiter und Lehrer die Chance, während eines Rundgangs zu erfahren, wie sich „ihre“ Schule von Jahr zu Jahr weiterentwickelt.

Dazu hatten Schüler, Eltern und Lehrer wieder ein umfassendes Programm vorbereitet, das von einer starken Schulgemeinschaft zeugt und zum Mitmachen in den einzelnen Fachräumen einlud. Hier konnten aufschlussreiche Experimente durchgeführt, Rätsel gelöst, kürzere Unterrichtseinheiten mitverfolgt oder nach Herzenslust Unterrichtsmaterialien kreativ-spielerisch ausprobiert werden. Daneben blieb stets die Zeit, sich in Gesprächen über neuste Konzepte und Entwicklungen in den einzelnen Fachbereichen zu informieren.

Darüber hinaus fanden – oft zur Überraschung der Gäste – auf den Fluren und in der Aula Theater- und Musikproben statt. Einzelne Arbeitsgemeinschaften und Initiativen stellten ihr schulisches und gesellschaftliches Engagement vor. Die Schüler der Jahrgangsstufe 9 veranstalteten einen Weihnachtsmarkt, auf dem – entsprechend der Auszeichnung des Gymnasiums St. Xaver als Europaschule – selbstgebackene europäische Spezialitäten angeboten wurden. Und in der Sporthalle fand neben einem Abenteuerparcours ein Basketballspiel zwischen Schülern und Lehrern statt.

In zwei kurzen Informationsveranstaltungen machten Schulleiter Antonio Burgos und Erprobungsstufenkoordinatorin Annegret Morosan-Weskamp auf das Konzept zur Begleitung von Schülern in den Jahrgangsstufen 5 und 6 aufmerksam und berichteten über weitere besondere Angebote der Schule. Oberstufenkoordinator Frank Kieseheuer stellte sich zudem den Fragen der Haupt- und Realschüler, die nach der Erlangung der Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk zum Gymnasium St. Xaver wechseln möchten.

Einen Eindruck vom geistlichen Leben am Gymnasium St. Xaver konnten die Gäste im Fachraum Religion sowie im morgendlichen Schulgottesdienst gewinnen, der von Schulseelsorger Maurinus Niedzwetzki und den Schülern des Musik-Neigungsfachs der Jahrgangsstufe 5 gestaltet wurde.

Außerdem bestand den ganzen Tag über die Möglichkeit, in die festlich geschmückte Mensa oder das von adventlichem Kerzenschimmer erfüllte Elterncafé im Schulfoyer einzukehren und bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee die Atmosphäre der Schule auf sich wirken zu lassen. Diese bestach auch in diesem Jahr durch die Freude, die es Schülern, Eltern und Lehrern anscheinend gleichermaßen bereitet, „ihre“ Schule einem breiten Publikum zu präsentieren. Daher sei allen helfenden Händen, die zum Gelingen dieses Begegnungstages beigetragen haben, an dieser Stelle noch einmal herzlich für ihren Einsatz gedankt!

Auch wenn der „Tag der offenen Tür“ auf diese Weise zahlreiche Informationen bot und einen Eindruck vom Leben am Gymnasium St. Xaver vermittelte, so ist es doch nicht möglich, ausführlich auf das Konzept einzugehen, das insbesondere für die zukünftigen Schüler der Jahrgangsstufe 5 von Bedeutung ist und ihnen einen gleitenden Übergang von der Grundschule an die neue Schulform gewährleisten soll. Aus diesem Grund wird am Montag, den 13. Januar 2020, um 19 Uhr ein weiterer Informationsabend angeboten. Er richtet sich an alle interessierten Eltern, deren Kinder eventuell nach den Sommerferien das Gymnasium St. Xaver besuchen möchten, und bietet zudem die Möglichkeit, bisher offen gebliebene Fragen zu klären.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.