Badminton: Durch tolle Teamleistung zum Titel!

(gu). Am Dienstag, den 11. Februar 2020, nahm unsere Schulmannschaft an den Bezirksmeisterschaften im Badminton der WK II in Blomberg teil.

Zu dem Wettkampf traten insgesamt 6 Mannschaften an, welche die Platzierungen zunächst in einer Vorrunde (Gruppe A: Bad Driburg, Blomberg, Löhne; Gruppe B: Bielefeld, Espelkamp, Schloss Neuhaus), einem Halbfinale und schließlich einem Finale ausspielten. Unser Team war von Beginn an hochmotiviert und konnte frei aufspielen, denn uns erwarteten bekannte starke Gegner, zum Beispiel aus Schloss Neuhaus und Löhne, deren Teams sich aus vielen erfahrenen Vereinsspielern zusammensetzten.

Demgemäß begann unsere Vorrunde bereits mit sehr spannenden Spielen gegen die Mannschaft aus Löhne, bei welchen sich v. a. das gegnerische Jungen-Doppel (Knappmeyer/Hamke) und die entsprechenden Einzel als hart zu knackende Kontrahenten zeigten. Doch schon hier setzte unser Team ein Statement und bewies, dass die Spieler mit den im Badminton so wichtigen stärkeren Nerven und der entsprechenden Ruhe und Gelassenheit auch schwierige Spiele für sich entscheiden können. So konnten sich nicht nur unsere Jungen- (Jannik Dürrfeld/Julius Ruch) und Mixed-Doppel (Anika Pfennings/Vincent Schaller), sondern auch Julius Ruch, Anika Pfennings und Marie-Julie Hartmann im Einzel durchsetzen und einen 5:2 Sieg für uns einfahren. Im Weiteren besiegten wir Blomberg ebenso mit 5:2, sodass wir die Vorrunde als Gruppenerster abschließen konnten.

Wie zu erwarten dominierte Schloss Neuhaus (mit nur 4 Spielern!) die zweite Vorrundengruppe, sodass wir im Halbfinale auf den Gruppenzweiten Espelkamp trafen. Nach einem schnellen und souveränen Halbfinalsieg (6:1) stellten wir uns taktisch und mental auf den „Angstgegner“ Schloss Neuhaus ein, welcher dann allerdings etwas überraschend 4:3 gegen die sehr ehrgeizige Truppe aus Löhne verlor.

Nun stand ein spannendes Finale an, dessen Ausgang sich absolut offen gestaltete. Nachdem das Mixed-Doppel und das Jungen-Doppel sowie Anika Pfennings im Einzel einen Zwischenstand von 3:3 erkämpft hatten, kam es nun auf das letzte Spiel, das Einzel der Jungen, an. Und auch hier konnte Julius Ruch Nerven beweisen und sich, nach dem eher knappen Sieg in der Vorrunde (21:18), nun deutlich souveräner gegen Lukas Knappmeyer durchsetzen (21:13) und uns somit den Bezirksmeister-Titel sichern.

Alles in allem haben wir den Sieg in großen Teilen unseren starken „Punktgaranten“ Anika Pfennings und Julius Ruch zu verdanken, welche jedes Spiel (Einzel und Doppel) für uns entschieden, insbesondere allerdings auch der tollen Teamleistung, welche hier gezeigt wurde. Die Schüler haben sich auch in schwierigen Situationen immer wieder motiviert und unterstützt, die nötige Ruhe bewahrt und gleichzeitig leidenschaftlichen, sportlichen Ehrgeiz und Siegeswillen gezeigt, sodass wir den Wettkampf am Ende als verdiente Sieger abschließen konnten. Herzlichen Glückwunsch an das tolle Team!

Am 11. März 2020 geht es nun zu den Landesmeisterschaften, welche nicht wie üblich in Mühlheim an der Ruhr, sondern in Bonn stattfinden werden.

Das Titelbild zeigt (hintere Reihe v.l.): Mareen Wolff, Jannik Dürrfeld, Vincent Schaller, Julius Ruch sowie (vordere Reihe v.l.): Anika Pfennings, Carolin Mügge, Madlena Markus, Marie-Julie Hartmann

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.