Jedem Abschied wohnt ein neuer Anfang inne

Abschied von verdienten Kolleginnen und Kollegen

(fe). Nach den herausfordernden letzten Wochen war die Freude über den Beginn der Sommerferien bei allen Mitgliedern der Schulgemeinde sicher groß. Doch bei aller Vorfreude war mit dem Schuljahresende auch in diesem Jahr ein Wehmutstropfen verbunden – der Abschied sowohl von Mitschülerinnen und Mitschülern als auch von verdienten Kolleginnen und Kollegen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden die scheidenden Kolleginnen und Kollegen nun durch Schulleiter Antonio Burgos, seinen Vorgänger Dr. Peter Kleine und kreative Beiträge aus den verschiedenen Fachschaften verabschiedet. „Urgesteine“, „Institutionen“, „Säulen der Schule“, „Originale“ – allein die Nutzung dieser Begrifflichkeiten zeigt, wie schwer der Abschied fiel.

Stefanie Geisler, die seit 2011 die Fächer Latein und Kunst am St. Xaver unterrichtete, hat sich laut Schulleiter Antonio Burgos stets sehr engagiert, hilfsbereit und zuverlässig eingebracht. Vor allem ihr kreatives Engagement in der Vorbereitung von Schulveranstaltungen (Plakate, Flyer etc.) sei stets vorbildlich gewesen. Sie wechselt zum neuen Schuljahr aus persönlichen Gründen an das Gymnasium St. Michael in Paderborn.

Martin Ester, gerne auch ‚Don Martino‘ genannt, ging selbst als Schüler zum St. Xaver und unterrichtete seit 1982 die Fächer Englisch und kath. Religion an ‚seiner Schule‘ – eine wahrlich beeindruckend lange Zeit! So hat Martin Ester nicht nur beide Schulträger miterlebt, sondern unter gleich vier verschiedenen Schulleitern gearbeitet. Das Engagement, mit dem er sich in dieser Zeit für die Schule, seit 2016 als Studiendirektor vor allem für die Schulpastoral, eingesetzt hat, wurde von allen Seiten betont. Die Fachschaft Religion erstellte sogar einen eigenen Film, in dem sich die Fachschaftsmitglieder auf die Spuren des ‚Martin von Bad Driburg‘ begaben und sein vielfältiges Wirken in der Schule dokumentierten.

Wolfgang Gerhardt, Lehrer für Mathematik, Erdkunde und Chemie, unterrichtete seit 1989 am St. Xaver. Schulleiter Antonio Burgos betonte ebenso wie sein Vorgänger Dr. Peter Kleine die Zielstrebigkeit, Hilfsbereitschaft, positive Ausstrahlung und Menschlichkeit des verdienten Kollegen. Auch die Kolleginnen und Kollegen seiner Fachschaften schauten mit viel Dankbarkeit auf die gemeinsame Zeit zurück und stellten seine fachliche Expertise einerseits und sein Charisma als ‚echter Typ‘ andererseits heraus. Wolfgang Gerhardt resümierte dementsprechend passend, seine Arbeit hier habe sein „Leben geprägt und bereichert“.

Annegret Morosan-Weskamp kann ohne Frage ebenso als „Säule der Schule‘ beschrieben werden. Seit 1986 unterrichtete sie die Fächer Englisch und Deutsch am Gymnasium St. Xaver. Ganz besonders lagen ihr dabei stets die Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe am Herzen, für die sie seit 1997 in leitender Funktion zuständig war. Nicht nur die konzeptionelle Arbeit in der Erprobungsstufe (z.B. das Konzept GLÜCK) sind dabei zu nennen, vor allem ihr unermüdlicher Einsatz sowie die Menschlichkeit, Wertschätzung und Hilfsbereitschaft sowohl Schülerinnen und Schülern als auch Kolleginnen und Kollegen gegenüber werden noch lange Spuren hinterlassen.

Ebenfalls bereits seit 1990 hat Gerd Walde, der vierte ‚Neu-Pensionär‘, seine Fächer Mathematik und Physik am Gymnasium St. Xaver unterrichtet. Die Schulentwicklung lag ihm neben dem unterrichtlichen Engagement dabei stets besonders am Herzen. So engagierte er sich in der Steuergruppe der Schule und war maßgeblich an der Erarbeitung des Schulprogramms beteiligt. Auch die Zertifizierung des Gymnasium St. Xaver als Mint-EC-Schule ist auf seine Initiative zurückzuführen. So war er als Studiendirektor jahrelang für den MINT-Bereich zuständig und wird auch in Zukunft als MINT „Senior Expert“ weiter agieren.

Allen verabschiedeten Kolleginnen und Kollegen auch auf diesem Wege nochmals vielen Dank für die geleistete Arbeit sowie alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft.

Das Titelbild zeigt v.l.: Wolfgang Gerhardt, Stefanie Geisler, Martin Ester und Schulleiter Antonio Burgos (auf dem Foto fehlen Annegret Morosan-Weskamp und Gerd Walde).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.