Alles stand Kopf bei der diesjährigen DELF-Prüfung!

(bg). Félicitations! Wir gratulieren unseren Schülerinnen und Schülern, die im letzten Schuljahr erfolgreich das Sprachenzertifikat DELF (Diplôme d’études en langue française) erworben haben! Die Schülerinnen und Schüler mussten in diesem Jahr nicht nur zeigen, dass sie Französisch sprechen, schreiben, lesen und verstehen können, sondern mussten auch ihre Kompetenzen in den Bereichen Geduld und Flexibilität unter Beweis stellen.

So wurden nämlich in diesem Durchgang die ursprünglich für Januar und Februar geplanten schriftlichen und mündlichen Prüfungen aufgrund der Pandemie immer wieder verschoben und in ihrer Durchführung verändert. Bei diesem ganzen Hin und Her kann einem schon einmal schwindelig werden. So steht sogar die französische Fahne auf dem Foto Kopf!

Trotz der vielen Irrungen und Wirrungen aber sind unsere Schülerinnen und Schüler am Ball geblieben und haben im Rahmen der AG unter Leitung von Frau Berlage weiter das Hörverstehen, Leseverstehen sowie den schriftlichen und mündlichen Ausdruck des Französischen trainiert. Endlich konnten dann kurz vor den Sommerferien die Prüfungen stattfinden. Dass die mündliche Prüfung nicht wie geplant in Paderborn war, sondern als Online-Prüfung durchgeführt wurde, konnte die Schülerinnen und Schüler nun auch nicht mehr aus der Ruhe bringen.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Fünf Schülerinnen und Schüler der letztjährigen Jahrgangsstufe 8 haben das Niveau DELF A2 (Lennart Grütter, Rubin Reglin, Felix Sauerwald, Anna-Lena Schölzel, Jan Mika Sondermann) und drei Schülerinnen und Schüler der letztjährigen Jahrgangsstufe EF haben das Niveau DELF B1 (Fabio Claes, Elsa Ostertag, Vera Martiny) erreicht. Unsere Schülerin Anika Pfennings aus der Q2 hat sogar das Niveau DELF B2 erfolgreich absolviert, das zur Aufnahme an einer französischen Universität berechtigt. Also dann: Auf nach Frankreich!

Nun haben die Schülerinnen und Schüler ihre Erfolgsbestätigung erhalten. Die (zusätzlich) vom Institut français angefertigten und signierten Zertifikate können aufgrund der außerordentlichen Situation erst zu einem späteren Zeitpunkt aus Frankreich verschickt werden, entsprechen jedoch vollumfänglich den bereits überreichten Urkunden.

Das Titelbild zeigt (v.l.n.r.): Schulleiter Antonio Burgos, Französischlehrerin Vera Berlage, Rubin Reglin, Felix Sauerwald, Elsa Ostertag, Jan Mika Sondermann, Fabio Claes, Lennart Grütter, Anika Pfennings und Anna-Lena Schölzel (es fehlt Vera Martiny, die die Schule zu den Sommerferien verlassen hat).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.