Knappe Ergebnisse bei der Juniorwahl am St. Xaver

(los). Wahlkampffehler, TV-Trielle, kontroverse Wahlplakate – auch wenn die Jugendlichen und jungen Erwachsene in der Regel noch nicht wählen konnten, haben sie doch klare Meinungen zu den Parteiprogrammen sowie Spitzenkandidatinnen und -kandidaten. Der diesjährige Wahlkampf war dabei so spannend wie selten, die Umfragen verwiesen auf einen knappen Wahlausgang und generationenübergreifende Themen wie Klimakrise und Digitalisierung interessieren insbesondere die jüngeren Bundesbürgerinnen und -bürger.

Dieses Interesse rund um die Bundestagswahl wurde in den vergangenen Wochen zum Anlass genommen, den Schülerinnen und Schülern das Thema „Wahlen und Demokratie“ im Politik- bzw. Sozialwissenschaften-Unterricht näher zu bringen und Demokratie erfahrbar zu machen. Mit dem bundesweiten und schulübergreifenden Projekt „Juniorwahl 2021“, unterstützt u.a. durch den Deutschen Bundestag und die Bundeszentrale für politische Bildung, hatten die Schülerinnen und Schüler des St. Xaver in der vergangenen Woche die Gelegenheit, ihren Stimmen Ausdruck zu verleihen und den Wahlakt zu simulieren.

Die Stimmzettel wurden vom Sowi-Kurs der EF fleißig ausgezählt.

Als eine von über 4500 Schulen nahm das St. Xaver in diesem Jahr nach der Juniorwahl zur Europawahl 2019 bereits zum zweiten Mal  an diesem Beispielprojekt zur Förderung der politischen Bildung teil. Auch dieses Mal zogen die Politik-/Sowi-Lehrkräfte ein positives Fazit über die Einbindung dieses anschaulichen Formats in den Schulalltag, das sich nach der Erstellung von Parteiplakaten, Simulationen von Talkshows oder der Durchführung des Wahl-O-Mats anschloss. Die Schülerinnen und Schüler hatten in den Unterrichtsstunden oder Pausen nicht nur die Gelegenheit, ihre Kreuze auf dem Stimmzettel zu setzen, sondern auch als Wahlhelferinnen und -helfer oder Wahlvorstand aktiv zu werden.

Insgesamt nahmen 73% der 669 Wahlberechtigten an der Juniorwahl teil. Die Wahlergebnisse des St. Xaver sind durchaus knapp ausgefallen und bieten in den nächsten Tagen die Grundlage für eingehende Wahlanalysen und angeregte Diskussionen – ebenso wie die Ergebnisse der Juniorwahl deutschlandweit und die knappen und spannenden Ergebnisse der Bundestagswahl generell.

Die Ergebnisse am Gymnasium St. Xaver:

Ergebnisse St. Xaver Juniorwahl

Zum Titelbild: Emily Heidinger und Lina Papenkordt freuten sich als Wahlhelferinnen über jede abgegebene Stimme – wie die von Emily Brune.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.