Rekorderlös bei Nikolausaktion

Schülervertretung verkauft 816 Nikoläuse

(mw). Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen ist es besonders schön, wenn man anderen eine kleine Freude bereiten und gleichzeitig einen wohltätigen Zweck unterstützen kann. Die alljährliche Nikolausaktion der Schülervertretung bot dazu eine gute Gelegenheit, von der sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrerinnen und Lehrer wieder zahlreich Gebrauch machten.

Denn insgesamt konnte die Schülervertretung 816 Schokoladen-Nikoläuse verkaufen, womit das Ergebnis aus dem Vorjahr um weit mehr als das Doppelte übertroffen wurde. So konnten die Jugendlichen der SV beim Verteilen der Nikoläuse samt Grußbotschaften am 06. Dezember in viele Gesichter ein Strahlen zaubern und sorgten damit in den Klassen und Kursen, im Lehrerzimmer und auch im Sekretariat für eine tolle Überraschung.

Durch die hohen Verkaufszahlen konnte in diesem Jahr auch ein Rekorderlös von rund 300 Euro erzielt werden. Die SV hat sich dazu entschieden, die Summe für die Krippenaktion 2021 des Erzbistums Paderborn zu spenden. Bei dieser Aktion werden einerseits Baumsetzlinge als Zeichen gegen den Klimawandel im Frühjahr 2022 im Haxtergrund gepflanzt. Andererseits wird mit dem Spendengeld der Wiederaufbau des Gymnasiums St. Angela in Bad Münstereifel unterstützt, das bei der Flutkatastrophe im vergangenen Sommer erheblich beschädigt wurde. Damit zeigt die SV Solidarität mit Schülerinnen und Schüler einer anderen katholischen Schule und unterstützt zugleich den Klimaschutz.

Die SV hofft, auch im nächsten Jahr wieder ähnlich viele Nikoläuse zu verkaufen und damit viele Spenden zu sammeln.

Zum Titelbild: Die Schülervertretung freut sich über die sehr erfolgreiche Nikolausaktion.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.