Zu Gast am St. Xaver

Geselliger Nachmittag für Kinder geflüchteter Familien

(fe/hr/kna). Das Gymnasium St. Xaver nimmt auch in diesem Schuljahr an der Kampagne „Humanitäre Schule“ des Deutschen Jugendrotkreuz teil. Das in dem Kontext eigenständig zu organisierende Projekt wurde nun von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern erfolgreich umgesetzt: Ein Spiele- und Kennenlernnachmittag für Kinder geflüchteter Familien.

Der Wunsch der Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer, gerade in der aktuellen Situation mehr Verantwortung für das friedliche Zusammenleben aller Menschen zu übernehmen und vor allem das Miteinander der Kinder und Jugendlichen in Bad Driburg zu stärken, wurde erfüllt. Circa 20 Kinder, teilweise mit ihren Eltern, folgten der Einladung auf das Gelände unserer Schule und spielten und bastelten gemeinsam oder lernten einige deutsche Wörter auf kreative Art und Weise. Auch die Spiel- und Sportmöglichkeiten auf dem Gelände der Schule wie das Klettergerüst und der Fußballplatz wurden gerne genutzt. Für das leibliche Wohl war mit selbst gebackenen Kuchen oder leckerem Fingerfood gesorgt. So gingen alle Kinder mit einem Lächeln nach Hause und die Schülerinnen und Schüler freuten sich über ihren gelungenen Projektnachmittag.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.