Ein Zeichen für Europa gesetzt!

(al). Bei strahlendem Sonnenschein waren zahlreiche Bürgerinnen und Bürger am vergangenen Sonntag dem Aufruf zur Pulse-of-Europe-Veranstaltung auf dem Rathausplatz in Bad Driburg gefolgt, um gemeinsam ein Zeichen für den Zusammenhalt der Europäischen Union zu setzen. Die Kundgebung wurde dieses Mal gestaltet durch die Schülerinnen und Schüler eines Sozialwissenschaften-Grundkurses der Jahrgangsstufe 12, die sich in vielfältiger Weise mit den Werten, Visionen und Eindrücken Europas auseinandersetzten. Zu Beginn verwies Thomas Oelke in seiner Rede als Schülersprecher auf den hohen Stellenwert der Schule, einen Beitrag zur europäischen Bildung zu leisten, und führte den Europa-Gedanken am St. Xaver aus.

Lea Bartram und Christina Behr lehnten ihren Dialog an das Spiel „Ich packe meinen Koffer und nehme mit …“ an und berichteten anschaulich von den Werten Europas. Die Reden von Aaron Hassan, Niklas Werner und Nicolas Hundte beschäftigten sich mit der Alltäglichkeit der Europäischen Union und ihrer Selbstverständlichkeit und richteten einen Appell an die Jugendlichen, sich in Zukunft mit dem europäischen Gedanken zu beschäftigen – auch angesichts von zunehmendem Populismus und nationalen Egoismen.

Des Weiteren hatte die Gruppe von Nele Sievers, Noelle Schäfers, Alina Nahen, Sara Ussatis und Elena Ziegeroski im Vorfeld eine Umfrage unter Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgangsstufen durchgeführt und berichtete von den positiven Assoziationen und Einstellungen zum Thema Europäische Union. Bevor die Veranstaltung mit einer Menschenkette und dem Singen der Europa-Hymne schloss, rezitierte Jan Wilhelm Lütkemeier sein Gedicht, in dem er sich auf kreative Weise mit den Gefahren, Zukunftsszenarien und Verbesserungsvorschlägen für die Europäische Union auseinandersetze.

Allen Beteiligten ein großes Dankeschön für das „europäische Engagement“!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.