Sommerfest am Gymnasium St. Xaver ein voller Erfolg

Gemeinsames Engagement für ein Wasserprojekt und Polio-Impfungen

(pz). Als schlichtweg beeindruckend ist der Einsatz der Schulgemeinde des Gymnasiums St. Xaver zu bezeichnen: Im Rahmen des traditionellen Sommerfestes sammelte diese nicht nur Gelder für ein Wasserprojekt in Bolivien, sondern auch Schraubverschlüsse von PET-Flaschen zugunsten von Polio-Impfungen – mit einem eindrucksvollen Ergebnis! Darüber hinaus zeigten sich auch die Elftklässler als besonders kreativ bei der Umsetzung ihres „Bunten Abends“.

Wer das Sommerfest am Gymnasium St. Xaver besucht hat, der dürfte nicht nur von der heiteren Atmosphäre auf dem weitläufigen Schulgelände, sondern vor allem von dem Eifer der Schüler beeindruckt gewesen sein. Unter dem Motto „Wasser ist Leben“ engagierten sich die Kinder und Jugendlichen in herausragender Weise für ein Regenauffangsystem. Dieses soll nahe des mit dem St. Xaver freundschaftlich verbundenen Internats Tapacari in Bolivien installiert werden, um die umliegenden Felder auch in der Trockenzeit mit Wasser zu versorgen. Schließlich lässt die Regenzeit im Andenhochland mitunter lange auf sich warten, wie die in dem Internat ansässigen Steyler Missionsschwester ihren Freunden in Bad Driburg schrieben.

Zur Unterstützung dieses Wasserprojekts hatten die Schüler zusammen mit ihren Klassenlehrern ganz besondere Aktivitäten für das Sommerfest vorbereitet, die dem Motto der Veranstaltung entsprachen. So wurden an den einzelnen Marktständen u. a. essbare Wasserblasen angeboten, Schätz- und Quizfragen zum Thema Wasser gestellt und bemerkenswerte Experimente zur Oberflächenspannung sowie zur Reinigung von Wasser vorgeführt. Ein Wasserparcours konnte durchlaufen oder Plastikmüll, der die Verschmutzung der Meere symbolisierte, geangelt werden. Schüler informierten als Wassersommeliers über unterschiedliche Mineralwässer, die probiert werden konnten. Und speziell angefertigte Flaschenetiketten führten den Besuchern die Bedeutung von sauberem Trinkwasser vor Augen. Bei dieser Breite an Angeboten wurde insgesamt deutlich, wie intensiv sich die Schüler vorab mit dem Thema Wasser auseinandergesetzt haben.

Damit nicht genug! Wie viel zusammen erreicht werden kann, zeigte sich auch im Rahmen eines weiteren Projekts: Auf Initiative des Rotary-Clubs Bad Driburg sammelten die Schüler insgesamt über 30 000 Drehverschlüsse – und das in nur zwei Wochen! Diese stellen ein wertvolles Rohmaterial dar, sodass durch ihren Verkauf an Recyclingunternehmen Polio-Impfungen finanziert werden können – ein einfaches und dadurch so effektives Projekt!

Nachdem die Schüler sich so für andere eingesetzt haben, konnten sie – quasi als Dank für ihre Bemühungen – den „Bunten Abend“ der Jahrgangsstufe 11 genießen, der im Anschluss an das Sommerfest stattfand. Er bot große Unterhaltung mit vielen lustigen Filmsequenzen und Spielen, in denen Lehrer gegen Schüler antraten.

Insofern stellte das Sommerfest am Gymnasium St. Xaver auch in diesem Jahr eine mehr als gelungene Veranstaltung dar, die allen Beteiligten vor Augen führte, wieviel gemeinsam erreicht werden kann.