Europäische Spezialitäten für Tapacarí (Bolivien)

(as). Das Gymnasium St. Xaver darf sich seit nunmehr einem Jahr Europaschule nennen. Das Thema Europa findet sich im Schulleben vielfältig wieder und wird von den Schülern und Lehrern gelebt. Die Schüler der Jahrgangstufe 9 setzten das Thema Europa beispielsweise am “Tag der offenen Tür” auf eine ganz besondere Weise um:

Alle Schüler haben im Schulfach Erdkunde das Thema „Eine Welt – (un)gleiche Welt“ behandelt und beschäftigten sich mit der ungleichen Verteilung von Armut und Reichtum. Den Schülern wurde sehr deutlich, dass es uns sehr gut geht und es Menschen gibt, die unsere Hilfe benötigen, wie zum Beispiel die Menschen in Tapacarí, Bolivien.

So entstand die Idee eines europäischen Weihnachtsmarktes mit vielen Spezialitäten aus Europa. Motiviert und mit großen Engagement bereiteten die Schüler in Eigenleistung verschiedene Spezialitäten vor, um sie dann auf dem europäischen Weihnachtsmarkt am „Tag der offenen Tür“ zu verkaufen: Poffertjes aus den Niederlanden, Zimtschnecken aus Schweden, Haferkekse aus Finnland, Crêpes aus Frankreich oder ein deftiger Schinken-Käse-Kuchen aus Spanien.

Dieser mal andere Weihnachtsmarkt fand bei den Besuchern sehr großes Interesse und am Ende des Tages waren alle Schüler “restlos ausverkauft“. Über einen beachtlichen Erlös von über 680 Euro freuen sich nun die Kinder in Tapacarí.

Liebe Schüler der Jahrgangstufe 9, von ganzem Herzen ein ganz großes Dankeschön für eure tollen Ideen und euer großes Engagement!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.