Das Gymnasium St. Xaver begrüßt niederländische Austauschschüler

(as). Bereits seit dem vergangenen Jahr besteht die enge Partnerschaft mit der niederländischen Partnerschule Christelijk College Groevenbeek aus Ermelo. Ziel ist es vor allem, die Englisch-Kenntnisse der Schüler auf beiden Seiten zu verbessern sowie eine neue Kultur kennenzulernen, welche geographisch doch eigentlich so nah ist.

In der zweiten Maiwoche besuchten 27 Schüler und zwei Lehrer unserer niederländischen Partnerschule das Gymnasium St. Xaver. Nach dem ersten Begegnungstreffen auf niederländischem Boden im Oktober 2018 war die Wiedersehensfreude unter den teilnehmenden Schülern der Jahrgangstufe 9 und den Lehrern groß. Während dieser Zeit blieben viele der teilnehmenden Schüler und Lehrer im regelmäßigen Kontakt.

Fünf Tage verbrachten die niederländischen Jugendlichen bei ihren Gastfamilien, lernten die deutsche Kultur besser kennen und setzen sich mit Vorurteilen und kulturellen Unterschieden zwischen den beiden Nachbarländern auseinander. Am Montag bereiteten die deutschen Gastgeberschüler ihren Austauschschülern einen kleinen Imbiss vor. Nach einer Schulrallye und verschiedenen Spielen lernten die niederländischen Schüler ihre Gastfamilien sowie die Hobbys ihrer deutschen Gastschüler kennen.

Im Verlauf der Woche besuchten alle gemeinsam den deutschen Unterricht und stärkten sich bei einem gemeinsamen Frühstück. Da Essen und Sport verbindet, fand ebenso ein Sportturnier mit Fußball, Basketball und Beachvolleyball statt.

Abgerundet wurde die Woche durch eine Bustour, die die niederländischen und deutschen Schüler von den Externsteinen über das Hermannsdenkmal bis nach Detmold führte. Nach dem Erklimmen dieser Sehenswürdigkeiten und der Erkundung der Detmolder Innenstadt powerten sich die Schüler bei einer Runde Bowling aus.

Am Donnerstag besichtigen die deutschen und niederländischen Schüler die Bäckerei Goeken in Bad Driburg und verköstigten dabei nicht nur leckere Backwaren, sondern stellten auch ihre eigenen Backkünste unter Beweis, indem sie ihr eigenes Weißbrot backten. Eine GPS-Stadtrallye fand am Nachmittag in Paderborn statt. Zum Abschluss der Woche waren Gastfamilien, Lehrer und die teilnehmenden Schüler zu einem gemütlichen Grillabend eingeladen, bei dem angeregte Gespräche geführt und witzige Anekdoten ausgetauscht wurden.

Nach einer intensiven Austauschwoche wurden die niederländischen Freunde herzlich verabschiedet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.