Fachschaft Religion

1. Aufgaben und Ziele des Religionsunterrichts

„Gehet hin in alle Welt und lehret alle Völker“

Wer unsere Schule betritt, erblickt über dem Hauptportal an der Außenfassade diesen Auftrag. Am Ende des Matthäus-Evangeliums macht der Auferstandene seinen Jüngern noch einmal deutlich, dass sie zu den Menschen auf der ganzen Erde gehen sollen, um seine Botschaft zu verkünden.

Eingebunden in diesen Grundauftrag eines jeden Christen möchte auch der Religionsunterricht den Schülern Möglichkeiten bieten, die religiöse Dimension der Wirklichkeit erschließen zu können und vor allen Dingen das unterscheidend Christliche kennen und verstehen zu lernen.

Das Gymnasium St. Xaver wurde im Jahr 1915/1916 als Missionsschule von den Steyler Missionaren (SVD) gegründet und ist im Jahr 2001 in die Trägerschaft des Erzbistums Paderborn übergegangen. Das Schulgebäude und die große Schulkirche, die ein besonderer Ort religiösen Lernens ist, gibt Zeugnis von der bemerkenswerten Geschichte des Gymnasiums. Dementsprechend ist der Religionsunterricht ein wesentlicher und ein zentraler Bestandteil des Schulprogramms.

Religion eröffnet einen eigenen Zugang zur Wirklichkeit, der durch keinen anderen Modus der Welterfahrung ersetzt werden kann.“ (Der Religionsunterricht vor neuen Herausforderungen. Die deutschen Bischöfe 80. Hrsg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. Bonn, 16. Februar 2005, S. 7.)

Die Schüler lernen, ihrem Alter angemessen, die Inhalte des christlichen Glaubens kennen und setzen sich mit ihnen auseinander. Im Religionsunterricht soll für die Jungen und Mädchen erfahrbar und erkennbar werden, dass es mehr gibt als das, was wir sehen und begreifen können – das Geheimnis Gottes, der sich in Jesus Christus offenbart und für die Menschen da sein möchte. Aus diesem Zuspruch erwächst auch der Anspruch eines jeden Christen, sich aus christlicher Motivation heraus für den Nächsten und alle Menschen dieser Erde, für den Erhalt unseres Planeten und damit auch für einen respektvollen Umgang mit unseren Ressourcen einzusetzen. Dementsprechend ist es ein wesentlicher Bestandteil des Religionsunterrichts, diese ethischen Begründungszusammenhänge zu bedenken und konkrete Handlungskonsequenzen daraus abzuleiten. Zugleich geht es im Religionsunterricht aber auch darum, wie Menschen in der heutigen Zeit ihren Glauben konkret leben und welche Zugänge zur christlichen Religion für junge Menschen möglich sind. Um sich in der modernen Welt sicher bewegen zu können, ist es gut und wichtig zu wissen, auf welchem Fundament man steht. Im Religionsunterricht untersuchen die Schüler Ausprägungen der jüdisch-christlichen Tradition in ihrer Lebenswelt und begreifen deren geschichtliche Entwicklung. Letztendlich leistet der Religionsunterricht auch einen Beitrag zum friedlichen Zusammenleben der Kulturen und Religionen, indem sich die Schüler mit anderen Konfessionen und Religionen auseinandersetzen, um Unterschiede respektvoll wahrzunehmen und zugleich aber Möglichkeiten des friedlichen Miteinanders aufzuzeigen.

 

2. Lehrwerke im Fach Religionslehre

Sekundarstufe I

  • Leben gestalten 1+2, Unterrichtswerk für den katholischen Religionsunterricht am Gymnasium (Klett-Verlag)
  • Moment mal! 1+2, Unterrichtswerk für den evangelischen Religionsunterricht am Gymnasium (Klett-Verlag)

Sekundarstufe II

  • Vernünftig glauben. Das neue Arbeitsbuch für den katholischen Religionsunterricht in der Oberstufe (Schöningh-Verlag)
  • Kursbuch Religion (Verlage Diesterweg/Westermann)

Bibelausgaben

  • Die Bibel – Einheitsübersetzung (Verlag Herder)
  • Die Bibel – Lutherübersetzung (Deutsche Bibelgesellschaft)

 

3. Zusätzliche Angebote der Fachschaft Religionslehre

Der Bereich der Schulseelsorge/-pastoral nimmt aufgrund des kirchlichen Profils der Schule einen besonderen Stellenwert ein. So sieht es die Fachkonferenz Religionslehre als Aufgabe, einen besonderen Beitrag zur Prägung der Schule als pastoralen Ort zu leisten. Dementsprechend ist die Gestaltung des kirchlichen Lebens auch selbstverständlicher Bestandteil des Religionsunterrichts. Konkret zeigt sich dies z.B. durch …

  • die regelmäßige Gestaltung von Gottesdiensten im Kirchenjahr und zu besonderen Anlässen
  • die Organisation/Gestaltung einer jährlichen Schulwallfahrt
  • die Vorbereitung/Begleitung der jährlichen Domwallfahrt mit den Schülern der Klassen 6
  • die Durchführung eines besonderen Patronatstages. Die Schüler der Klasse 8 lernen die Geschichte der Schule und den Hl. Franz Xaver als ihren Patron kennen.
  • die Gestaltung von Orientierungstagen in der Klasse 9
  • die Durchführung einer Unterrichtsreihe zur Missionspartnerschaft mit den Steyler Missionsschwestern in Bolivien in der Klasse 5
  • die Mitgestaltung eines Familiengottesdienstes im Rahmen der jährlichen Bolivienwoche
  • die Durchführung einer Exkursion zum Klostermuseum Dalheim mit den Schülern der Klassen 7

 

4. Die Fachschaft Religionslehre im Schuljahr 2021/22:

Fachschaftsvorsitzender:

Herr Wrede

Stellvertr. Fachschaftsvorsitzende:

Frau Schernus