FAQ (Ganztag)

 FrageAntwort
1Wie sehen die zeitlichen Rahmenbedingungen des Ganztages am Gymnasium St. Xaver konkret aus?- drei lange Tage (montags, mittwochs, donnerstags) bis 14:45 Uhr; dabei eine Stunde Mittagspause
- zwei kurze Tage (dienstags, freitags) bis 13:05 Uhr
2Wie ist die Verpflichtung zum Anfertigen von Hausaufgaben im Ganztag organisiert?An den langen Tagen besteht keine Verpflichtung zur Hausaufgabe außerhalb der Unterrichtszeit (Ausnahme: Vokabeln lernen in den Fremdsprachen).
3Was sind Lernzeiten?Die Klassen 5-8 haben wöchentlich eine Stunde Lernzeit bei einem Fachlehrer der Klasse, in der Hausaufgaben erledigt werden können. Es kann auch Unterrichtsstoff vertieft werden.
4Wie sehen die organisatorischen Rahmenbedingungen der Mittagspause aus?An den langen Tagen sind für die Sek. I die sechste bzw. siebte Stunde als Mittagspause vorgesehen. Ein gesonderter Plan gibt die räumlichen und zeitlichen Möglichkeiten der Gestaltung an (vgl. Unsere Schule => Ganztag => Übermittagsbetreuung).
5Wie ist das Mittagessen organisiert?Alle Schüler haben an den langen Tagen in der Mensa die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen (Auswahl) einzunehmen. Zeitliche Eingrenzungen ermöglichen eine zügige Bedienung (vgl. ebd.).
6Werden die individuellen Bedürfnisse der Schüler in der Mittagspause berücksichtigt?Das großzügige Raumangebot des Gymnasiums St. Xaver gibt den Schülern Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen, zu spielen, zu ruhen, sich zu unterhalten etc. (vgl. ebd.)
7Wie wirkt sich der Ganztag in der Unterrichtsverteilung aus?Neben der Lernzeit sind hier insbesondere die Neigungsfächer zu erwähnen, die es den Schülern ermöglichen, individuelle Interessen zu pflegen (vgl. Stundenplan).
8Berücksichtigt der Stundenplan die abnehmende Belastbarkeit der Schüler in den letzten Stunden?Die Wertigkeit der einzelnen Unterrichtsfächer wird unterschiedlich eingeschätzt, die Fachlehrer sind aber sensibilisiert genug, auf abnehmende Belastbarkeit zu reagieren.
9Gibt es neben den verbindlichen Ganztagsangeboten weitere freiwillige Angebote?Montags bis donnerstags können die Schüler bis 16:15 Uhr unter Aufsicht einer pädagogischen Fachkraft auf dem Schulgelände bleiben. Zudem gibt es sehr vielfältige AGs (vgl. Unsere Schule => Arbeitsgemeinschaften).
10Wird über das Doppelstundenmodell im Rahmen des Ganztages nachgedacht, um die Schüler zu entlasten?Die einzelnen Fachschaften stehen diesem Modell unterschiedlich gegenüber, insgesamt wird aber angestrebt, Doppelstunden vermehrt zu organisieren.