© Gymnasium St. Xaver

Die Mittelstufe

„Auf dem Weg in die Selbstständigkeit“

Die Mittelstufe am Gymnasium St. Xaver

Um die Schülerinnen und Schüler auf dem Weg ihrer Persönlichkeitsentfaltung zu begleiten und zu stärken und sie auf die Anforderungen der Oberstufe vorzubereiten, ist die Mittelstufe (Jahrgangsstufen 7-10) vor allem durch zunehmende Differenzierungsmöglichkeiten gekennzeichnet. Diese bieten den Jugendlichen die Chance, ihren Neigungen und Interessen entsprechend, unabhängig vom Klassenverband, verstärkt individuelle Schwerpunkte zu setzen.

Einen guten Einblick bietet auch der Mittelstufenflyer.

Was kann man am Gymnasium St. Xaver wählen?

  • Eine zweite Fremdsprache: Französisch oder Latein
  • Begabungsförderung: Möglichkeit des parallelen Sprachenlernens
  • Neigungsfächer
    • Theater: Bei diesem Kurs stehen theaterpraktische Übungen, Rollenspiele, Sketche, (Film-) Szenen, kurze Stücke oder Music Clips im Mittelpunkt.
    • Mint I: Experimentieren: Phänomene des Alltags (z.B. Raketen oder Flugzeuge) werden praktisch untersucht und anschließend theoretisch ausgewertet. Es werden viele Experimente durchgeführt und der Umgang mit naturwissenschaftlichen Geräten geübt.
    • Mint II: Informatik: Es geht um die Bedeutung und Vielfalt der Informatik, die an praxisnahen Beispielen – wie etwa an Robotern – erfahren werden sollen.
    • Kunst: Die Kinder können sich mit ihrer ganzen Kreativität in der großen Welt der Kunst ausprobieren, etwa in Malerei, Zeichnung, Druck und Fotografie.
    • Sollte jemand vom Angebot der Neigungsfächer keinen Gebrauch machen wollen, so gibt es die Möglichkeit, im sog. Silentium an den Wochenplänen zu arbeiten.
  • Erneute Wahl eines Neigungsfachs (gleiches Angebot)
  • Differenzierungskurse (Wahlpflichtfach II)
    • Spanisch: Sprachinteressierte Schülerinnen und Schüler erhalten die Gelegenheit, eine dritte Fremdsprache zu lernen, worin sich unser Anspruch als Europaschule widerspiegelt. Die Schülerinnen und Schüler verfügen bereits über grundlegende grammatische Strukturen und es gibt sehr viele Anknüpfungspunkte zur französischen oder lateinischen Sprache, so dass eine dritte Fremdsprache effektiv erlernt werden kann.
    • Biologie/Chemie: Naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler werden hier besonders gefördert. Der Reiz besteht vor allem darin, dass bestimmte Themen wie „Lebenswelt und Gesundheit“, „Umwelt und Nachhaltigkeit“, „(Saubere) Energie“ und „(Bio-) Gase“ aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden. Im Vordergrund stehen experimentelle Versuche, die die Lernenden zumeist selbst planen, durchführen und auswerten.
    • Physik/Technik: Auch dieser Kurs richtet sich an naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler. Es werden vergleichbare Aspekte wie Umwelt, Nachhaltigkeit und Energie behandelt – aber eben aus physikalisch-technischer Sicht. Hinzu kommt das spannende Thema Astronomie. Natürlich geht es auch hier um möglichst praktische und experimentelle Erfahrungen.
    • Informatik: Im Mittelpunkt stehen zunächst Fragen zur Bedeutung der Informatik in unserer modernen Welt (dabei bspw. der digitale Fußabdruck und der Einfluss digitaler Medien). In der Praxis geht es um die Programmierung von Mikrocontrollern (Arduino) und Robotiksystemen (Experi-Bot, Calliope, Arduino Car-Kits), welche sowohl grafisch als auch textbasiert programmiert werden.
    • Musik: Im Zentrum des Unterrichts steht vor allem die Musik-Praxis. Instrumentalisten können ihr Hobby mit einbringen; man muss aber kein Instrument spielen können. Voraussetzung ist die Freude an Musik. In den letzten Jahren wurden zudem nicht nur Musicals etc. besucht, sondern auch selbst musikalische Umsetzungen erstellt oder auf die Bühne gebracht.
  • Bilinguale Unterrichtsangebote: Geschichte oder Politik bilingual
    • Geschichte und Politik werden obligatorisch für alle Schülerinnen und Schüler erteilt. Es besteht aber die Möglichkeit, eins der Fächer oder auch beide zweisprachig zu belegen, was bedeutet, dass neben der Unterrichtssprache Deutsch schwerpunktmäßig in Englisch unterrichtet wird. Diese Kurse richten sich an Schülerinnen und Schüler, die Freude am Gebrauch der englischen Sprache haben.

Weitere Differenzierungsmöglichkeiten

  • viele AGs im sportlichen, musischen, sprachlichen oder MINT-Bereich
  • freiwilliger Niederlande- und/oder Ungarnaustausch (Jg. 8/9)
  • zweiwöchiges Sozialpraktikum (Jg. 10)
  • individuelle Lernzeiten: Schülerinnen und Schüler können hier, von Lehrenden fachlich begleitet, an ihrem Wochenplan arbeiten. (Jg. 7-9)
  • Aufarbeitung eventuell bestehender fachlicher Lücken mit Hilfestellung von Lehrenden in zusätzlichen Förderstunden
  • Nachhilfe-Konzept „Schüler helfen Schülern“
  • Klassenpatenschaften für die neuen Schülerinnen und Schüler der Jg. 5
  • Sprachdiplome: Cambridge Certificate in Englisch, DELF-Diplom in Französisch und DELE-Diplom in Spanisch
© Gymnasium St. Xaver

Jens Stukenbrok

MIttelstufenkoordinator

Fächer: Deutsch, evang. Religion

© Gymnasium St. Xaver

Monika Blazy

Stellvertr. Mittelstufenkoordinatorin

Fächer: Mathe, Geschichte