© Gymnasium St. Xaver

Über uns

Das St. Xaver: Eine moderne Schule mit Tradition!

Bereits 1914 wurde mit dem Bau des Gymnasiums als Missionshaus der so genannten Steyler Missionare (SVD) begonnen. Am 07. Dezember 1915 erfolgte die Einweihung des Missionshauses St. Xaver Bad Driburg durch Ortsbischof Dr. Karl Joseph Schulte.

Die Missionsschule war zunächst ein staatlich anerkanntes Progymnasium, 1947 erfolgte die staatliche Anerkennung als altsprachliches Gymnasium. Überregional bekannt wurde das St. Xaver durch das 1971 eingeführte „Spanische Modell“, bei dem Kinder spanischer Mitbürger gezielt auf das zweisprachige Abitur vorbereitet wurden.

Nach der Schließung des Internats 1988 und der Übernahme der Schule durch das Erzbistum Paderborn als Schulträger zum 01. Januar 2001 begann eine neue Zeit, verbunden mit einem kompletten Umbau und der Modernisierung des Gebäudes. 2008 verließen die Steyler Missionare ihr ehemaliges Missionshaus St. Xaver nach fast einhundertjähriger Präsenz.

 

Hier kann mehr über die Schulgeschichte erfahren werden.

Heute besuchen etwa 800 Schülerinnen und Schüler das Gymnasium St. Xaver. Sie werden von ca. 60 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Die Schule zeichnet sich durch die Vielfältigkeit der Angebote und ein lebendiges Schulleben aus. Ganz getreu dem Leitgedanken der Schule, „Gymnasium St. Xaver – eine Mission fürs Leben!“, den sich unsere Schule (als ehemaliges Missionshaus der Steyler Missionare) gegeben hat, ist es uns ein Anliegen, eine Lern- und Schulkultur zu schaffen, die Leben im umfassenden Sinn möglich macht.

Was macht uns aus?

Die folgenden, auf dem Leitbild des Erzbistums Paderborn basierenden Maxime zeigen die Schwerpunkte, die wir uns gesetzt haben. Sie dienen vor allem dazu, unseren Schulclaim „Eine Mission fürs Leben“ in die Tat umzusetzen.